vegetarisch



free counters
  Startseite
    holunderblüten ect.
    party
    geflügel
    orientalisch
    sparrezept
    foodfotos
    suppen
    zum grillen
    einkochen
    getränke
    spargel
    fleisch
    fisch
    beilagen
    vorspeisen
    auflauf
    10.märz
    tanzen
    WE
    bremen
    test
    kekse
    backen
    kochen
    salate
    sonstiges
    impressum
  Über...
  Archiv
  -. clematis
  -. rosen
  -. mohn
  -. früchte
  NORDERNEY I
  NORDERNEY II
  smilies
  bootsmann
  gifs
  blogroll....
  farben
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
   bootsmann
   singlekocherei
   gute küche
   traumzeit
   bauernküche
   chefkoch.de
   kochen u. schlemmen
   omas küche
   ovo-lacto-vegetarier




Besucherstatistik








http://myblog.de/ovolacto

Gratis bloggen bei
myblog.de





lebkuchen/jetzt auch la palma lebkuchen (einfach)

Für meine Lebkuchen brauche ich:

500 gr Mehl
400 gr Zucker
2 El Lebkuchengewürz
2 El Kakaopulver
1 Pack Backpulver
4-6 dl Milch (erst mit 4 dl Milch ausprobieren, wenns zuwenig sein sollte einfach nachgiessen )
d.h. 400ml mindestens
2 El Oel
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut verrühren und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech giessen. Der Lebkuchen braucht ungefähr 30 Minuten im Ofen, anschliessend etwas abkalten lassen und in Recktecke oder rauten schneiden …
19.12.14 07:40


schüttel-leb-kuchen by engelbert

Zutaten für ein Blech:

350 g Mehl (Type 405)
300 g Zucker
150 g gehackte kandierte Früchte
100 g gemahlene Haselnüsse
3 TL Lebkuchengewürz
1 TL Nelkenpulver
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
250 ml Milch
150 g zerlassene Butter
2 EL Honig
4 Eier

Kochgeschirr

1 große Tupperdose oder ähnlich (Schüssel mit Deckel)
1 gefettetes Backblech

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in die Schüssel geben,
gut verschließen und kräftig durchschütteln, bis sich alles gut vermischt hat.

Die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und wieder kräftig durchschütteln,
bis sich alles gut vermischt hat.

Den Teig auf das gefettete Backblech streichen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Den Lebkuchen ca. 20 min backen.
Den fertigen Lebkuchen noch warm in Rechtecke schneiden.
8.12.14 07:24


Weihnachtliche Apfeltorte

Zutaten

80 g Butter oder Margarine
205 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
3 Ei(er)
100 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
3 EL Milch
50 g Puderzucker
500 g Äpfel
2 EL Zitronensaft
175 ml Apfelsaft
1 Pkt. Dessert-Soße Vanille-Geschmack zum Kochen
6 Blatt Gelatine, weiße
300 g Joghurt (Vollmilch-)
250 g Mascarpone
250 g Schlagsahne
1 EL Zimt oder Kakao, zum Verzieren

Zubereitung

Fett schaumig schlagen. 80 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker unterrühren.
2 Eier trennen. Eigelbe und 1 Ei zur Fett-Zucker-Masse geben und cremig aufschlagen.

Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Milch zugeben. Eine Springform (26 cm Durchmesser) fetten. Teig darin glatt streichen.

Eiweiß steif schlagen und Puderzucker einrührren. Eischnee auf den Teig in der Form streichen. Im vorgeheizten Backofen (157° C) ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft, Apfelsaft und 50 g Zucker aufkochen. 3 – 4 Minuten garen.

Soßenpulver in wenig kaltem Wasser glatt rühren und die Äpfel damit binden. Apfelkompott auskühlen lassen.

Gelatine ca. 10 Minuten einweichen. Joghurt, Mascarpone, 1 P Vanillezucker und 75 g Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen. Unter die Joghurt-Mascarpone-Masse rühren. Apfelkompott unterheben.

Tortenboden aus der Form lösen und mit einem Tortenring umschließen. Apfel-Mascarpone-Creme auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Sahne steif schlagen und auf die Torte streichen.

Torte 4 – 5 Stunden kalt stellen.
Tortenring lösen. Aus einem Papier einen Schweifstern ausschneiden. Papier auf die Torte legen und den Stern mit Zimt ausstreuen. Papier vorsichtig abnehmen.
4.12.14 07:27


zum paniermehl

schnapp aus dem unterhaltungsprogramm (harzer tv):
zum paniermehl etwas fertigkartoffelbreipulver geben.
beim mehlieren evtl. stärkemehl verwenden...
22.11.14 13:32


Hähnchen aus dem Backofen

Zutaten, Zubereitung:

Ein ganzes zerteiltes Hähnchen mit Salz, Paprika, Curry und Harissa würzen,
etwas Olivenöl in einen Bräter geben, etwas Brühe angießen
und zwei große Zwiebeln und Knoblauchzehen, nach Geschmack.
Drei große Kartoffeln schälen und vierteln oder achteln und alles zwischen das Fleisch legen.
Einen Spritzer Zitronensaft habe ich auch in den Sud gegeben.

Backofen anfangs auf 200 Grad, dann auf 170 Grad stellen.
Etwa 40 Minuten braten.
Zwischendurch immer wieder mal die Hähnchenteile mit der Flüssigkeit bepinseln.
Auch die Kartoffeln mit dem Sud übergießen.
Zwischendurch auch etwas Brühe nachgießen.

Die Minipaprikaschoten habe ich im Topf mit etwas Olivenöl, Brühe, Knoblauch, Salz und Thymian gegart.
Sie blieben ganz, weil man sie nicht putzen muss und es appetitlicher auf dem Teller aussieht
18.11.14 06:53


ndr Apfelkuchen mit Quark

Zutaten:
■125 g Weizenmehl
■125 g Dinkelmehl
■1/2 TL Backpulver
■100 g Butter
■100 g Zucker
■1 Ei
■250 g Magerquark
■150 g Zucker
■200 ml Milch
■1 Ei
■2 EL Vanille-Puddingpulver
■750 g Äpfel
■nach Geschmack: eine Handvoll gehackte Nüsse
■1 EL Puderzucker
Mehl, Backpulver, Butter, Zucker und Ei verkneten und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig ausrollen, in eine Springform (ohne Loch, der Belag ist sehr flüssig) geben und einen hohen Rand formen Für den Belag Quark mit Zucker, Milch, Ei und Puddingpulver verrühren und auf den Mürbeteig geben.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3).

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse rausschneiden. Die Apfelviertel in Spalten schneiden, die Quarkcreme damit belegen. Anschließend mit Nüssen und Puderzucker bestreuen. Den Kuchen etwa eine Stunde und 50 Minuten goldbraun backen.
3.11.14 10:34


landpartie Apfel-Schmand-Torte

Zutaten:
■175 g Butter
■175 g Zucker
■200 g Mehl
■1 TL Backpulver
■1 Ei
■4-5 Äpfel
■Saft von einer Zitrone
■1/2 l Apfelsaft
■200 g Zucker
■75 g Puddingpulver
■1/2 l Sahne
■250 g Schmand
■2 TL Zucker
■zum Bestreuen: Zimt und Zucker
Aus Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Ei einen Mürbeteig kneten. In der Springform verteilen und den Rand etwas hochziehen.

Die Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Das Puddingpulver mit zwei Esslöffeln Zucker in etwas kaltem Apfelsaft anrühren. Restlichen Saft und Zucker aufkochen lassen und die Puddingpulver-Mischung einrühren. Einmal aufkochen lassen, dann die Äpfel dazugeben. Abkühlen lassen und auf den Mürbeteig geben. Bei 180 bis 200 Grad eine dreiviertel Stunde lang backen. Danach vollständig erkalten lassen. Die Sahne steif schlagen, Schmand und Zucker unterheben. Die Sahne-Schmand-Mischung auf den ausgekühlten Boden geben und mit Zimt-Zucker bestreuen.
3.11.14 10:32


Bananen-Pancakes mit Schokosoße

Zutaten für 6 Personen:
50 g Zartbitterschokolade
100 g Schlagsahne
3 EL Butter
2 Eier (Gr. M)
3 EL Zucker
Salz
150 ml Buttermilch
150 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
2 reife Bananen
1–2 EL Zitronensaft
2–3 EL Butterschmalz
1 TL Zimt
6 Kugeln Walnusseis

Zubereitung:
Für die Soße Schokolade in Stücke brechen. Sahne erhitzen und dann vom Herd ziehen. Schokolade darin schmelzen und warm halten, sodass sie flüssig bleibt.
2 Für die Pancakes Butter schmel­zen und abkühlen lassen. Eier, 1 EL Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig schlagen. Die flüssige Butter und Buttermilch unterrühren. Mehl und Backpulver daraufsieben und unterrühren.
3 Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
4 Schmalz portionsweise in einer kleinen beschichteten Pfanne (16–18 cm Ø) erhitzen. Ca. 3 EL Teig in die Pfanne geben und sofort einige Bananenscheiben darauf verteilen. Ca. 3 Minuten backen, bis die Oberfläche trocken und die Unterseite goldgelb ist. Wenden und weitere 2–3 Minuten backen.
5 Aus dem übrigen Teig ebenso 7 weitere Pancakes backen. Fertige Pancakes im heißen Ofen (ca. 50°C) warm stellen. 2 EL Zucker und Zimt mischen und die Pancakes damit bestreuen. Mit Schokosoße und Walnusseis anrichten.

Zubereitungszeit: 50 Min.
5.10.14 09:41


Für den meinen Hüttensalat braucht man

1/2 Chinakohl
1 Bund Radieschen
2 Broccolistauden
1 roter Paprika fein geschnitten
200 g Appenzeller Käse am Stück
100 g Salami in Streifen schneiden

3 Löffel Weinessig (oder Zitrone)
3 Löffel Wasser
Salz, Pfeffer zum Würzen
gehackte Petersilie, nicht so knapp
etwas Olivenöl
1 Prise Zucker als Würze

Broccoli bissfest in Salzwasser garen und zerteilen. Chinakohl putzen und in feine Streifen schneiden. Radieschen vierteln und Käse in Würfel schneiden. Salami und Paprika zutun und fein gemischt in eine Schüssel geben. Darüber dann die angemachte Soße geben und mit Petersilie bestreuen. Geht flott und schmeckt, wenn man nach Hause kommt und nicht mehr viel kochen möchte. Eine Schnitte Brot dazu genügt dann fast schon um restlos satt und zufrieden zu sein.

von ingeHH
16.9.14 07:42


Zucchini-Laibchen

aus den seelenfarben...
Zucchini und Kartoffel grob reiben, 1 Ei dazu, 1 EL Mehl, SZ, PF, Muskat.
Laibchen in der Pfanne herausbraten.
Servieren mit einem Klacks Sauerrahm

evtl. auch mit geraspelten karotten dazu.
14.8.14 07:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung